Sicherheitskonzept


Das Tiroler Veranstaltungsgesetz schreibt bei Großveranstaltungen die Erstellung eines sicherheits- und rettungstechnischen Konzeptes vor. Diesem Sicherheitskonzept ist eine schriftliche Stellungnahme des örtlichen Rettungsdienstes beizulegen. Für die Gemeinden im Bezirk Reutte  wird diese Stellungnahme durch die Verantwortlichen für Ambulanzdienste des Roten Kreuz Reutte erstellt.

Wenn Sie eine Großveranstaltung planen, kontaktieren Sie uns bitte frühzeitig, damit wir diese Stellungnahme gemeinsam mit ihnen erarbeiten können.

Diese Stellungnahme beinhaltet u.a. den erforderlichen Personal-und Materialeinsatz, wobei zur Berechnung die international anerkannte und von der Behörde geforderte „Maurerformel“ zur Anwendung kommt. Für diese Berechnung benötigen wir von Ihnen neben allgemeinen Informationen zur Veranstaltung insbesondere auch die erwartete bzw. maximal zulässigen Besucheranzahl.